Fachkundige Besichtigungen befördern Verkauf & Vermietung

Schon vor einem Besichtigungstermin muss klar sein, ob Ihre Immobilie und der jeweilige Kauf- oder Mietinteressent zusammengehören. So können unnötige Besichtigungen vermieden werden. Erst wenn wir davon überzeugt sind, ist eine Besichtigung zweckmäßig. Deshalb setzen wir uns mit den Interessenten in Verbindung, stellen wichtige Fragen und kommen in nur 4 Schritten zum Ziel:

Schritt 1: Ein hochwertiges Exposé mit exaktem Foto- und Informationsmaterial

Aussagekräftige Fotos, Grundrisse und plausible Darlegungen geben den Interessenten die Möglichkeit, ihr zukünftiges Zuhause bereits im Netz eingehend zu betrachten. Zusammen mit Ehe- oder Lebenspartner und den Kindern können sie Details inspizieren und sich darüber austauschen. Die Auswahl erleichtern ein virtueller 360-Grad-Rundgang oder ein Video, das die Entscheidungsfindung befördert.

Schritt 2: Der Interessent begutachtet die Lage

Jetzt muss der potenzielle Käufer oder Mieter prüfen, ob die Lage der Immobilie seinen Vorstellungen entspricht. Wie weit entfernt sind Arbeitsplatz, Schule, Kindergarten, Einkaufscenter, Ärzte, Naherholungszentren, kulturelle Einrichtungen usw.? Wie ist die Verkehrsanbindung? In welchem sozialen Umfeld befindet sich die Immobilie? Wie sind die umliegenden Bauten architektonisch gestaltet u.v.m.? Wir empfehlen, die Gegend zu Fuß zu entdecken. Wohnt der Interessent weit entfernt, bieten auch Dienste wie Google Maps und Google Streetview gute Alternativen, die Gegend virtuell zu erkunden.

Schritt 3: Ihre Immobilie wird begreifbar: Die Erstbesichtigung

Stimmen optischer Eindruck und Lage, dann ist die Zeit reif für die erste Besichtigung. Der Interessent kennt sich bereits mit Ihrem Objekt aus. Es kommt nun darauf an, ihm und ggf. seiner Familie die Möglichkeit zu geben, Ihre Immobilie von innen und außen zu erkunden. Erfahrungsgemäß funktionieren offene erstmalige Besichtigungen mit mehreren Interessenten sehr gut. Meist genügt eine Dauer von 1 bis 1,5 Stunden. Die Anwesenheit etlicher Kauf- oder Mietinteressenten kann die Entscheidungsfreude positiv beeinflussen.

Schritt 4: Kurz vor der Einigung: Die Zweitbesichtigung

Wenn die Erstbesichtigung erfolgreich war, werden ausschlaggebende Komponenten wie die Finanzierung besprochen. Danach steht oftmals eine Zweitbesichtigung an. Zu diesem Rundgang bedarf es der Anwesenheit aller relevanten Beteiligten. Häufig ist die Kaufentscheidung schon gefallen und nur noch kleinere Details sowie Fragen zur Abwicklung sind offen.

JETZT KONTAKT AUFNEHMEN

5 + 13 =